Inhalt

Jahresabschluss 2017

Der Jahresabschluss zum 31.12.2017 ist gemäß § 42 der Verbandssatzung nach den Vorschriften der §§ 242 - 256 und §§ 263 - 268 HGB, den Sondervorschriften der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen (GO) und den Rechnungslegungsvorschriften für große Kapitalgesellschaften ( § 267 Abs. 3 HGB) aufgestellt worden.

Die Gliederung der Bilanz ist gemäß § 265 Abs. 5 und Abs. 6 HGB und § 22 Abs. 1 EigVO um verbandsspezifische Positionen geändert bzw. ergänzt worden, die geeignet sind, die Klarheit und Übersichtlichkeit der Bilanz zu verbessern.

Die Gewinn- und Verlustrechnung ist gemäß § 275 Abs. 2 HGB und § 23 EigVO in Staffelform nach dem Gesamtkostenverfahren aufgestellt worden. Außerdem ist eine Erfolgsübersicht aufgestellt worden, die in ihrem Aufbau der Gliederung des Wirtschaftsplans entspricht.

Gewinn- und Verlustrechnung für die Zeit vom 01.01. bis 31.12.2017
PositionBezeichnungBetrag in €
1.Umsatzerlöse2.711.481,88
2.Bestandsveränderung fertige Erzeugnisse   0,00
3.Andere aktivierte Eigenleistungen   85.227,48
4.Gesamtleistung     2.796.709,36
5.Sonstige betriebliche Erträge1.272.723,81
6.Aufwendungen für Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe
und für bezogene Waren
    1.600,97
7.Personalaufwand
a) Löhne und Gehälter
b) Soziale Abgaben und Aufwendungen für die Altersversorgung und für Unterstützung

991.718,47
 272.179,71
8.Abschreibungen1.720.271,61
9.Sonstige betriebliche Aufwendungen502.275,50
10.Sonstige Zinsen und ähnliche Erträge245,83
11.Zinsen und ähnliche Aufwendungen295.612,74
12.Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit286.020,00
13.Sonstige Steuern    9.760,30
14.Jahresüberschuss / -fehlbetrag276.259,70
15.Entnahme aus Rücklagen0,00
16.Jahresergebnis nach Verwendung276.259,70

 

Die WBM Prüfung und Beratungs GmbH - Wirtschaftprüfunggesellschaft - hat für den Jahresabschluss 31.12.2017 folgenden uneingeschränkten Bestätigungsvermerk erteilt:

Wir haben den Jahresabschluss - bestehend aus Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung sowie Anhang - unter Einbeziehung der Buchführung und den Lagebericht des Deichverbands Xanten-Kleve für das Geschäftsjahr vom 01.01.2017 bis 31.12.2017 geprüft. Die Buchführung und die Aufstellung von Jahresabschluss und Lagebericht nach den deutschen handelsrechtlichen Vorschriften und den ergänzenden landesrechtlichen Vorschriften liegen in der Verantwortung des gesetzlichen Vertreters des Deichverbandes. Unsere Aufgabe ist es, auf der Grundlage der von uns durchgeführten Prüfung eine Beurteilung über den Jahresabschluss unter Einbeziehung der Buchführung und über den Lagebericht abzugeben.

Wir haben unsere Jahrsabschlussprüfung nach § 317 HGB und § 106 GO NRW unter Beachtung der vom Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) festgestellten deutschen Grundsätze ordungsmäßiger Abschlussprüfung vorgenommen. Danach ist die Prüfung so zu planen und durchzuführen, dass Unrichtigkeiten und Verstöße, die sich auf die Darstellung des durch den Jahresabschluss unter Beachtung der Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung und durch den Lagebericht vermittelten Bildes der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage wesentlich auswirken, mit hinreichender Sicherheit erkannt werden. Bei der Festlegung der Prüfungshandlungen werden die Kenntnisse über die Geschäftstätigkeit und über das wirtschaftliche und rechtliche Umfeld des Verbandes sowie die Erwartungen über mögliche Fehler berücksichtigt. Im Rahmen der Prüfung werden die Wirksamkeit des rechnungslegungsbezogenen internen Kontrollsystems sowie Nachweise für die Angaben in Buchführung, Jahresabschluss und Lagebericht überwiegend auf der Basis von Stichproben beurteilt. Die Prüfung umfasst die Beurteilung der angewandten Bilanzierungsgrundsätze und der wesentlichen Einschätzungen des gesetzlichen Vertreters sowie die Würdigung der Gesamtdarstellung des Jahresabschlusses und des Lageberichts. Wir sind der Auffassung, dass unsere Prüfung eine hinreichend sichere Grundlage für unsere Beurteilung bildet.

Unsere Prüfung hat zu keinen Einwendungen geführt.

Nach unserer Beurteilung aufgrund der bei der Prüfung gewonnenen Erkentnisse entspricht der Jahresabschluss den gesetzlichen und den ergänzenden landesrechtlichen Vorschriften und vermittelt unter Beachtung der Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung ein den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage des Deichverbandes. Der Lagebericht steht in Einklang mit dem Jahresabschluss, entspricht den gesetzlichen Vorschriften, vermittelt insgesamt ein zutreffendes Bild von der Lage des Deichverbandes und stellt die Chancen und Risiken der zukünftigen Entwicklung zutreffend dar.

Straelen, 19. April 2018


WBM Prüfung und Betratung GmbH
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft


Klaus van der Moolen
Wirtschaftsprüfer

Aufgrund des vorliegenden Ergebnisses der Jahresrechnung hat der Erbentag in seiner Sitzung am 07.12.2018 dem Deichstuhl einstimmig Entlastung für das Wirtschaftsjahr 2017 erteilt.

Kontakt

Ansprechpartner
Janßen, Christian
Telefon
0 28 21 / 79 99-20
Telefax
0 28 21 / 79 99-44
E-Mail
christian.janssen@dvxk.de